Homöopathie

Mit dem Grundprinzip, Gleiches wird mit Gleichem geheilt, hatte schon vor über 200 Jahren Samuel Hahnemann mit seiner Homöopathie Erfolg. Durch die Auswahl des richtigen, homöopathischen Mittels aus den weiten Bereichen der Pflanzen, Mineralstoffe, Tiere und ihren Giften, chemischen Elementen und Krankheiten selbst werden erfolgreich die körpereigenen Abwehrkräfte angeregt.

Homöopathische Mittel können zu einer tiefreichenden Heilung beitragen, ohne dass es zu schädlichen Nebenwirkungen kommt. Hahnemann verdünnte die Ursprungssubstanzen und stellte fest, je stärker er die Mittel verdünnte, desto stärker war die Wirkung. Dies führte zum Ausdruck: lat. Kraft, Stärke. Unterschieden werden die Mittel in D-, C- und LM-Potenzen. Homöopathische Mittel wirken auf der körperlichen, geistigen und seelischen Ebene, je nach Potenzierung.